KPM - Königliche Porzellan-Manufaktur

Das weisse Gold

Die KPM Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin ist eine der ältesten Manufakturen Europas. Seit über 250 Jahren entstehen in der Berliner Manufaktur Porzellane in filigranster Handarbeit. In internationalen Designsammlungen vertreten, begeistern sie durch zeitlose Ästhetik und höchster Qualität. Seit der Gründung der Manufaktur durch Friedrich den Großen steht das kobaltblaue Zepter als Markenzeichen für handgefertigten Luxus, stilbildendes Design und beständige Werte.

Handwerkskunst de Luxe

Die traumhaften Dekore wie zum beispiel Gold-, Blumen, Früchte-, Tier- und Landschaftsmotive entstehen in Freihandmalerei. Durch diese künstlerische Freiheit wird jedes Meisterstück zum Unikat. Zahlreiche Arbeitsschritte und strengste Qualitätskontrollen müssen durchlaufen werden, bevor ein Porzellan das Markenzeichen in Form des berühmten kobaltblauen Zepters erhält.

Klare Linienführung

Stilprägende Porzellanentwürfe enstanden in jeder Epoche und begeistern noch heute - wie zum Beispiel die Serie KURLAND aus dem Jahre 1790. Der Geist des Bauhauses weht seit 1930 durch die Manufaktur und schafft in Entwürfen wie URBINO die perfekte Symbiose aus Form und Funktion. Neue Wege weist das mit dem iF Design Award ausgezeichnete Service BERLIN von Enzo Mari.

hotel4home freut sich Ihnen die ersten Klassiker von KPM präsentieren zu dürfen!

  Lade...