Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

hotel4home Magazin | 26/09/2014

Scroll to top

Top

Im Reich der weißen Trüffel: das Relais San Maurizio

Slider_Hotel_des_Monats_Relais_San_Maurizio

Von Oktober bis Weihnachten geht es in der Langhe nur um eines ­– die weißen Trüffel. Ganz nah an den kostbaren Bodenschätzen dieser norditalienischen Region ist man im Relais San Maurizio. Ein außergewöhnliches luxuriöses Spa Resort, das Gesundheit und Genuss vereint.

Bei Santo Stefano Belbo mitten im Herzen der Langhe thront auf einem Hügel das Relais San Maurizio – gegründet im 17. Jahrhundert als Kloster von Mönchen aus der Provence. Sie bauten nicht nur Wein an, sondern brachten auch Rezepte der Kräuterküche mit. Zusammen mit der bäuerlichen Tradition des Piemont entwickelte sich daraus ein kulinarisches Schlaraffenland, das durch große Weine wie den Barolo, den Nebbiolo und den Barbaresco, berühmte Käsesorten wie den Bra, den köstliche Castelmagno oder den Murazzano und vor allem den weißen Trüffel geprägt ist.

All das lässt sich quasi an der Quelle genießen: Das Hotel­Restaurant Guido da Costigliole ist bereits seit mehr als fünfzig Jahren das führende Spitzenrestaurant der Region. Zum Genuss kommen Wohltaten für die Gesundheit. Das Spa del Monastero bietet alassotherapie im Herzen der Weinberge, in einer ehemaligen Salzhöhle. Die Behandlungen verbinden moderne medizinische Ansätze mit Produkten auf der Grundlage von Wasser und Salz.

Das Relais San Maurizio ist eines der wenigen Hotels der Welt, in dem kein Zimmer dem anderen gleicht. Jedes ist einzigartig in Form, Stil und Dekoration. Denn die 30 Zimmer und Suiten fügen sich in die räumliche Aufteilung des alten Klosters ein, die unverändert erhalten blieb. Heute sind die Räume natürlich mit allen modernen Annehmlichkeiten und Technologien ausgestattet. Zehn Zimmer haben sogar einen privaten Garten. Die neuen San Luigi-Suiten in historischen Mauern wurden mit Möbeln von führenden italienischen Designern ausgestattet.

Trüffel sind im Relais San Maurizio stets präsent: Das Truffle Café ist eine Hommage an Ernest Hemingway, der 1948 die Langhe kennen und lieben lernte. Es huldigt dem großen Schriftsteller mit einer Cocktailkarte, die sich an seinem Leben und seinen Werken orientiert. Dazu eine der größten Weinkarten der Region – mehr als 40 Weine der Langhe werden im Glas ausgeschenkt. Und im Restaurant Guido da Costigliole stehen natürlich auch Trüffel in allen Varianten auf der Speisekarte – von Trüffel­Pasta bis Trüffel­Kaviar.

Fazit: Wer Piemont und die Langhe zur spannendsten Zeit, der Trüffel­Saison, besuchen möchte, findet im Relais San Maurizio einen unvergesslichen Ort für einmalige Erlebnisse: Genuss mit allen Sinnen, Entspannung in einem außergewöhnlichen Spa, Entdeckung einer betörenden Landschaft und Eintauchen in die faszinierende Welt des Trüffels.

Unser Tipp: Stimmen Sie sich auf die Reise ein mit Köstlichkeiten der Region: Nudeln oder Polenta mit Trüffeln, die besten Dressings aus der Klosterküche, verfeinert mit Barolo oder Bratensaft, edle Senfsorten oder Haselnusscreme als Dessert. Delikatessen vom Relais San Maurizio, die es weder im Großhandel noch in Supermärkten gibt, bietet Ihnen unser Shop.

Hotel_des _Monats_sanmaurizio_portfolio

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com